Verein für artgerechte Pferdehaltung, Erhalt der Reitkultur und der Landschaft in Heiligkreuzsteinach e.V.

APfEL-Übersicht

Bei Über uns finden Sie Informationen zu unseren Zielen, zur Mitgliedschaft und zu den Preisen. Was bisher geschah können Sie in unserer Chronik verfolgen.

Unter der Seite Infothek entsteht eine Liste mit Dienstleistern und wichtigen Adressen rund ums Pferd. Hier finden Sie auch eine Liste pferdefreundlicher Gaststätten. In der Rubrik gesucht / gefunden können Mitglieder Equipment rund ums Pferd anbieten oder ein Gesuch aufgeben. Wenn Sie bei uns mit Pferd übernachten wollen, finden Sie hier Informationen zu unserer Wanderreitstaion.

Das Impressum ist unter Kontakte zu finden.

 

Wir wünschen Ihnen viel Spaß auf unseren Seiten!

Aktuelles:

Jakobskreuzkraut (JKK)

Aktion 2017 im Gemeindegebiet

Gesucht wird

 

 

Jakobs-Kreuzkraut (Senecio jacobaea)

  • Korbblütengewächs
  • Körbchen doldenähnlich angeordnet mit 13 Zungenblüten, goldgelb
  • Stengelblätter fiederteilig, mittlere Blätter mit vielzipfligen Öhrchen
  • Alle Pflanzenteile enthalten Pyrrolizidin-Alkaloide welche zu irreparablen Leberschäden führen

Belohnung beim Auffinden ist ein kostenloser Restmüllsack zur Entsorgung!

 

An dieser Stelle berichten wir jährlich darüber und fordern alle Mitbürger auf, uns bei der Eindämmung dieses Krauts zu unterstützen. Über die Mahd von Futtergrünland kommt es in getrocknetem Zustand in die Nahrungskette, weil es vom Vieh im Heu und Silo nicht erkannt wird. Besonders an Straßenrändern und auf verwahrlosten Grundstücken ist es zu finden. Es blüht jetzt goldgelb und ist gut zu erkennen. Ältere Pflanzen könne über 1,5 Meter hoch werden. Die Flugsamen (wie beim Löwenzahn) streuen auf benachbarte Weiden und Heuwiesen. Es ist daher wichtig den Bestand so gering wie möglich zu halten. Liebe Weidetierhalter aller Art, sucht euer Wiesen ab und entfernt das JKK. Bei guter Weidepflege kommt das JKK in der Regel nicht zum Ausblühen, da nach der Beweidung die Geilstellen nachgemäht werden. Besondere Aufmerksamkeit sollte man auf unsere FFH-Gebiete richten, da diese einen sehr späten Mähzeitpunkt haben. Beim Entfernen die gesamte Pflanze mit Wurzel ausziehen und in den Restmüll entsorgen. Handschuhe nicht vergessen. Unsere Gemeinde unterstützt uns mit Restmüllsäcken, da die Pflanzen doch recht groß sein können und die schwarze Tonne schnell voll ist. Bitte melden sie sich bei uns (7830), wenn sie einen JKK-Bestand auffinden und entfernen wollen. Wir bringen ihnen die Müllsäcke vorbei und helfen bei einer gemeinsamen Aktion. Da wir seit Bestehen des Vereins schon jedes Jahr in Sachen JKK-Bekämpfung tätig waren, haben wir in einigen Ortsteilen die Straßenränder und verwilderte Stücke gut im Griff. Auf privaten Grund dürfen wir allerdings nicht einfach eingreifen, sondern sind auf ihre Kooperation angewiesen. In diesem Sinne auf eine gute Zusammenarbeit fürs Tierwohl und damit auch für uns. Nützliche Informationen zur Bestimmung gibt es auch beim Arbeitskreis Jakobskreuzkraut.

Wochenendkurs Horse Bodyforming

mit Franz Grünbeck

Nach dem erfolgreichen Tagesseminar im Mai findet nun am 19. und 20. August 2017 jeweils von 9 - 17 Uhr ein Wochendseminar zum Statischen Faszientraining und Horse-Bodyforming mit Franz Grünbeck in Lampenhain statt. Bei diesem Kurs wird die Arbeit mit dem Mobility Bridle und dem Bodyformer im Vordergrund stehen. Bei Interesse bitte schnell bei Karla Brahms melden - der Kurs füllt sich rasend...

Ausschreibung HBF Kurs August 2017
HBF Kurs August.pdf
Adobe Acrobat Dokument 171.4 KB

APfEL-Stammtisch

Regelmäßig treffen sich ÄPfEL und Interessierte zu einem gemütlichen Beisammensein. Ab 19.30 Uhr finden wir uns in einer Gastwirtschaft der Gemeinde ein, um uns auszutauschen, neue Ideen zu schmieden aber auch um uns Vorträge zu verschiedenen vereinsrelevanten Themen anzuhören. Wer dazu kommen möchte, ist herzlich eingeladen.

 

Der nächste Stammtisch wird hier und im Gemeindeblatt bekannt geben

Tages- und Sonntagsritte

Einmal im Monat wollen wir uns zu einer Tagestour am Wochenende treffen. Treffpunkt wird individuell vereinbart. Meist sind wir eine Stunde oder länger gemeinsam unterwegs zu einem schönen Ausflugsziel, wo wir einkehren. Bitte denkt an ein Wanderhalfter und eine Decke für die Pferde. Mit einer Gesamtdauer von 3-5 Stunden für jeden Reiter ist an diesem Tag zu rechnen - bitte bedenkt dies bei Eurer Planung! Bei Dauerregen wird der Ritt spätestens 2 Stunden vor dem vereinbarten Treffen abgesagt. Genauere Informationen beizeiten hier auf der Homepage und im Amtsblatt des GVV Schönau. Wer mit reiten möchte, meldet sich bitte bis spätestens Freitagmittag per Mail an.

Reitverein, Pferde, Reiter, Fahrer, artgerecht, Weiden, Koppeln, Odenwald, Wanderritte, Wanderreitstation, Bodenarbeit, geführte Tagesritte